Schulsanitätsdienst - Warum bin ich dabei?!


Hey Leute!

Ich bin Nelly, besuche zur Zeit die 9. Klasse an der Josef-Schule und ich bin eine von vielen Schulsanitäter*innen an unserer Schule:

Als Schulsanitäterin ist es meine Aufgabe, Kindern verschiedener Klassen bei Verletzungen zu helfen, egal ob Schnittwunde beim Kunstunterricht oder Verbrennungen in der Schulküche. Es geht darum, Menschen zu helfen, egal, ob man sie mag oder nicht. Beim Schulsanitätsdienst muss ich Vertrauen und Verantwortung zeigen, damit ich den Menschen in Ruhe helfen kann.

Um diese Aufgabe zu beginnen, muss man eine Ausbildung machen. Die ist natürlich freiwillig, aber sie geht 6 Stunden lang. Man macht sie im Schulgebäude mit 2 oder 3 qualifizierten Erwachsenen.

Es gibt auch ein paar Voraussetzungen, die man erfüllen muss: Wenn Du Schulsanitäter*in sein möchtest, hast Du Dienst in Schichten. Du solltest im Team arbeiten können, Verantwortung tragen und Vertrauen zeigen, ernste Situationen erkennen können und Du hast eine strenge Schweigepflicht.

Manchmal gibt es auch Menschen, die sich über Schulsanitäter*innen lustig machen, aber man darf sich davon nicht runterziehen lassen. Vor allem dann, wenn man das gerne weiter verfolgen möchte! Denn wichtig ist, dass man mit dem Sani-Dienst einfach Menschen helfen kann und der/diejenige darüber sehr glücklich ist.

 

Hast Du schon Erfahrungen mit dem Sani-Dienst gemacht oder möchtest selbst dabei sein? Schreib es gerne in die Kommentare!

 

Von: Nelly (9c)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

KONTAKT

Nierenburger Straße 31

49497 Mettingen

Tel.: 05452-505570

Fax: 05452-5055727

josef.schule@js-mettingen.de